Juwelier Heuel, St. Wendel

SCHMUCKWELTEN IM ZEICHEN LANGER TRADITION



Bewährtes und Modernes müssen keine Widersprüche sein und sind manchmal sogar einander ergänzende Faktoren für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Dies beweist auch das Unternehmen Juwelier Heuel in der Kreisstadt St. Wendel, das sich nach einer von der Bürgschaftsbank Saarland begleiteten Betriebsübernahme in neuem Gewand präsentiert, ohne dabei seine Tradition zu vernachlässigen.

Wenn ein traditionsreiches Unternehmen unter neuer Leitung fortgeführt wird, bedeutet dies nicht selten eine Zäsur im Auftreten gegenüber treuen Stammkunden, die sich seit Jahren mit dem Betrieb verbunden fühlen. Die Sensibilität und die Erwartungshaltung bisheriger Kundengruppen sind nicht zu verachtende Faktoren für die neuen Eigentümer, die - anders als bei einer Neugründung - eine bereits bekannte Marke übernehmen.

Dessen waren sich auch Christian Becker (41) und seine Ehefrau Nicole Becker-Brachmann (41) bewusst, als sie im April 2014 den Schmuckfachbetrieb Juwelier Heuel in der saarländischen Kreisstadt St. Wendel übernahmen. Das bereits im Jahr 1880 gegründete Unternehmen zählt in der Region zu den renommiertesten Adressen für Goldschmiedearbeiten, Uhren und Schmuck. Mit einem klassisch sortierten Haupthaus sowie einer weiteren auf Trendschmuck ausgerichteten Filiale ist das Unternehmen mit gleich zwei Standorten in St. Wendel präsent.

Da Schmuck für Kunden mit einem hohen Faktor an Emotionalität, Individualität und Wertigkeit verbunden ist, war für das Ehepaar Becker von Anfang an klar, dass die Betriebsübernahme ganz im Zeichen der Fortführung der langjährigen Juwelier-Heuel-Tradition stehen musste. Entsprechend behutsam gingen sie vor, als sie Verkaufsräume umgestalteten oder Warensortimente erweiterten. Auch ein Großteil des insgesamt zehnköpfigen Mitarbeiter-Teams wurde übernommen, wodurch Kunden weiterhin von vertrauten Personen beraten und bedient werden.

Das Feingefühl der neuen Eigentümer für die Branche und den spezifischen Umgang mit Kunden kommt nicht von ungefähr: Christian Becker als Gold- und Silberschmiedemeister und Nicole Becker-Brachmann als Goldschmiedin und Einzelhandelskauffrau im Schmuckgewerbe verfügen über langjährige Berufserfahrung. Dass Christian Beckers Eltern zudem seit Jahrzehnten ebenfalls ein Schmuck- und Uhrenfachgeschäft in einer anderen saarländischen Stadt betreiben und er daher schon seit der Kindheit in die Branche hineinwachsen konnte, war für die Übernahme von Juwelier Heuel sicherlich ebenfalls vorteilhaft. Konzept und Erfahrung der Beckers haben auch die Bürgschaftsbank Saarland überzeugt: "Die Nachfolge war sehr gut vorbereitet, mit einer Bürgschaft konnten wir die Eheleute Becker und ihre Hausbank bei der Realisierung des Vorhabens unterstützen", sagt Geschäftsführer Georg Brenner.

Das Ehepaar Becker lebt seinen Beruf mit Leidenschaft und legt Wert auf höchste Qualität von Waren sowie Beratungs- und Serviceleistungen. Dazu zählt auch die handwerklich erstklassige Erstellung von Unikaten, die auf speziellen Kundenwunsch in der eigenen Goldschmiede gestaltet und maßgefertigt werden. Für die Zukunft hat das kreative Paar bereits weitere Pläne: Im Obergeschoss des Hauptgeschäfts soll demnächst noch eine eigene Uhrmacher- und Reparaturwerkstatt entstehen.

Web-Adresse www.juwelier-heuel.de

Quelle: Verbandsbericht Deutsche Bürgschaftsbanken 2014